Planspiel-Gruppe: Familie, Frauen, Senioren und Jugend

Familie, Frauen, Senioren und Jugend

Was muss getan werden, damit Deutschland ein familienfreundlicheres Land wird? Worin besteht das Problem?

Seit mehr als 60 Jahren ist die Gleichstellung von Frauen und Männern im Grundgesetz festgeschrieben und es hat sich seither auch eine Menge getan. Aber vor allem am Arbeitsplatz zeigt sich, dass auch noch viel bewegt werden muss, damit es wirklich gleichberechtigt zugeht: Frauen verdienen durchschnittlich immer noch 23 Prozent weniger als Männer, auch wenn sie die gleiche Arbeit machen. Viele Frauen haben auch nur Teilzeitjobs oder Minijobs und damit keine finanzielle Sicherheit. Dabei hätten sie gern einen richtigen Vollzeitarbeitsplatz. Manche können aber auch nicht Vollzeit oder sogar gar nicht arbeiten, weil sie keine ausreichende Kinderbetreuung für ihren Nachwuchs finden. Und in den Führungsetagen der Wirtschaft sind Frauen immer noch Mangelware, obwohl junge Frauen heute gut ausgebildet sind und oft bessere Abschlüsse haben als ihre männlichen Altersgenossen. Gerade mal 2,5 Prozent aller Vorstandmitglieder in den 200 umsatzstärksten Unternehmen in Deutschland sind Frauen. In den Aufsichtsräten sind es zwar knapp zehn Prozent, aber wirklich besser ist die Situation hier auch nicht. Die alten Rollenmuster, nach denen Frauen entweder zu Hause bei Herd und Kindern bleiben oder aber nur dazu verdienen, sind längst out. Aber irgendwie noch nicht ganz überwunden.

Was sollte getan werden, damit…

  • Frauen und Männer ihr Leben so leben können wie sie wollen? mehr Frauen in die obersten Chefetagen kommen? Frauen nicht ungewollt in der Teilzeit- oder Minijobfalle landen? Frauen und Männer im Beruf Erfolg haben und ihre Kinder gemeinsam erziehen können?

Hinweis: Die Politik der Arbeitsgruppe Familie, Frauen, Senioren und Jugend betrifft alle Mitglieder unserer Gesellschaft. Das Arbeitsfeld umfasst daher noch mehr Aspekte als die der Gleichstellung von Frauen und Männern und der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, wie im Text oben erwähnt. Bei der Auswahl des zu bearbeitenden Antragthemas können alle Aspekte der Arbeitsgruppen-Inhalte aufgegriffen werden. Dazu gehören z.B. Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Gleichstellungspolitik und Schutz vor Gewalt gegen Frauen, Kinderbetreuung und Kinderschutz, Jugendfreiwilligendienste, Kinder- und Jugendhilfe, gutes Leben und Wohnen für Seniorinnen und Senioren oder lebenslanges Lernen.


Zurück zur Übersicht.